Motor warten/zerlegen

Anleitungen Tipps und Tricks für Kolbenwechsel, Ventile, Zündkerzen etc..

Motor warten/zerlegen

Beitragvon Lokutus » Dienstag, 28. März 2017, 11:21:40

Hallo,


nachdem mir meine kleine Diva Kühlwasser durch einen defekten Kühlerdeckel ins Getriebe gedrückt hat muss ich mal wieder das Getriebeöl wechseln. Jetzt habe ich im Zuge der Problemanalyse feststellen müssen dass nicht nur der Deckel einen hatte, sondern auch die Kopfdichtung wohl irgendwo nicht mehr ganz dichtet.

Ich möchte nicht noch einmal (Ja ich habe das Öl schonmal wegen des Kühlwassers schon einmal getauscht) das Getriebe neu befüllen wenn ich demnächst eh den Motor aufmachen muss.

Ich hätte jetzt gern mal eine Liste mit benöigten Ersatz-/Verschleißteilen und eine Anleitung was man alles machen muß/sollte wenn der Motor erstmal offen ist. Natürlich wäre ich für Tips und Tricks diesbezüglich dankbar.

Am besten wäre es wenn sich jemand melden könnte bei mit dem ich das mal machen könnte da ich sowas noch nie in Eigenregie erledigt habe.


Ciao Kevin
Benutzeravatar
Lokutus
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 68
Registriert: Freitag, 07. August 2015, 23:25:49
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Motor warten/zerlegen

Beitragvon Born2drive » Dienstag, 11. April 2017, 12:39:28

Das du Wasser im Getriebeöl hast, hängt mit Sicherheit nicht mit einem defekten Kühlerdeckel zusammen :D
-Deine WaPu- welle wird eingelaufen sein oder wenn du Glück hast nur der Simmerring kaputt sein.

Wegen deiner kaputten Kopfdichtung kannst du dich gerne mal bei mir persönlich melden, ich habe mir Dehnbolzen anstatt der Originalen Dehnschrauben für den Zylinderkopf anfertigen lassen. Habe noch ein paar sätze hier. Weitere Infos über die bolzen und warum und wieso, etc. auch gerne persönlich dann....

MFG
Born2drive
Knieschleifer
Knieschleifer
 
Beiträge: 17
Registriert: Montag, 31. August 2015, 16:56:52
Hat sich bedankt: 3 mal
Danksagungen: 1 mal

Re: Motor warten/zerlegen

Beitragvon Lokutus » Montag, 24. April 2017, 15:47:48

Na doch, das mit dem Deckel kann schon sein. Ich hatte nämlich im Ausgleichsbehälter keine Flüssigkeit und nach eigenem Versuch durchaus ordentlich Druck im System.
Lässt der Deckel den Druck nicht ab, ist die schwächste Stelle anscheinend jener, von dir erwähnte, Simmerring. Von dort aus kommt das Wasser dann ins Getriebe.
Ich habe schon alles zerlegt und getauscht, Ergebnis gleich null. Aber inzwischen habe ich neben einer Menge Öl auch Wasser im Überlaufschlauch, also doch Kopfdichtung.
Benutzeravatar
Lokutus
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 68
Registriert: Freitag, 07. August 2015, 23:25:49
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagungen: 0 mal

Re: Motor warten/zerlegen

Beitragvon MaK » Mittwoch, 26. April 2017, 18:10:15

Um sicher zu gehen, am Besten CO Test machen/machen lassen am Kühler.
Motor nur auf Verdacht auseinanderreissen geht natürlich auch :mrgreen:
MaK
Öl im Blut
Öl im Blut
 
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag, 28. Juli 2015, 09:54:31
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 11 mal

Re: Motor warten/zerlegen

Beitragvon Lokutus » Dienstag, 09. Mai 2017, 13:46:22

Jap, hab ich schon gemacht (lassen) und noch auf falsch positive Diagnose gehofft. Der Werkstattmensch meinte das könne sein falls da Kühlmittel in die Diagnoseflüssigkeit sprudelt.

Jetzt scheint es aber tatsächlich der Kopf zu sein und im Moment kläre ich gerade was ich Alles benötige um mit der OP zu beginnen. ... Ik freu mir schon, wer will denn im Sommer fahren ? :roll:
Benutzeravatar
Lokutus
Fachmann
Fachmann
 
Beiträge: 68
Registriert: Freitag, 07. August 2015, 23:25:49
Hat sich bedankt: 4 mal
Danksagungen: 0 mal


Zurück zu Alles rund um die Motoren

cron